+49 (0)30 3087448-0

Willkommen bei Frontline Berlin

Ihr Immobilienspezialist in Berlin

Frontline Berlin –  Ihre Experten für Investments in Immobilien

Seit über 8 Jahren vermittelt Frontline Berlin Eigentumswohnungen und andere Immobilien in der Hauptstadt und anderen boomenden Städten wie Leipzig und Dresden an Investoren in aller Welt. Besonders in den letzten Jahren gewann der Immobilienmarkt in Berlin an Fahrt, nicht zuletzt wegen der vergleichsweise attraktiven Renditen und der Sicherheit die eine Geldanlage in eine Immobilie bietet.

Lesen Sie hier warum eine Immobilie in Berlin eine außergewöhnlich interessante Geldanlage ist:
Immobilien in Berlin als Geldanlage

 

Sind Immobilien in Berlin ein gutes Investment?

Diese Frage kann man eindeutig mit ja beantworten, denn es ist ein offenes Geheimnis, dass Berlin zur Zeit für Viele, ganz besonders aber für jüngere Leute eine sagenhaft attraktive Stadt ist. Die Mischung aus buntem Kulturleben, viel Grün, Wasser und interessanten beruflichen Möglichkeiten zieht immer mehr Menschen an. In den beliebtesten Stadtteilen wie Mitte, Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Neukölln und Friedrichshain steigt die Einwohnerzahl jährlich um mehr als 3%. Bis 2030 rechnet man mit 200.000 mehr Einwohnern in der Hauptstadt.

Dies ist ganz klar ein Gegentrend zu einigen ländlichen Gegenden Deutschlands, in denen die Bevölkerung schrumpft. Auf zahlreichen Brach-Flächen, die oft seit dem zweiten Weltkrieg und während der DDR-Zeit unbebaut blieben, werden architektonisch interessante Wohnanlagen gebaut.

Die große Nachfrage ist nun da. Wir haben in Berlin die einmalige Situation, dass im Zentrum einer Millionenstadt noch solche Entwicklungsmöglichkeiten existieren - undenkbar in Paris oder London. Selbst mehr als 20 Jahre nach dem Fall der Mauer sind noch nicht alle Lücken, nicht zuletzt am Verlauf der innerdeutschen Grenze selbst, geschlossen. Durch die Gebietsreform von 1920 ist Berlin flächenmäßig größer als die meisten anderen europäischen Metropolen. Dies alles trägt dazu bei, dass heute im Berliner Zentrum regelmäßig neue Bauten zu bewundern sind.

Tourismus und Geschäftsreisen sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Berlin. Die Stadt ist das Reiseziel Nr. 1 in Deutschland, auf Europa bezogen an dritter Stelle - nach London und Paris. Die Anzahl der Übernachtungen in der Hauptstadt steigt kontinuierlich:

  • 2011: 22,5 Mio.
  • 2012: 25 Mio. (+ 11%)
  • 2013: 27 Mio. (+ 8%)
  • Prognose 2016: Überschreitung der 30-Mio.-Marke

Als Kongressmetropole ist Berlin sogar weltweit nach Wien und Paris auf dem dritten Platz, mit steigender Tendenz!

 

Deutlich günstigere Preise als in anderen europäischen Metropolen

Auch wenn in den letzten Jahren die Quadratmeterpreise in den beliebtesten Lagen Berlins gestiegen sind, liegen sie in der Höhe immer noch weit unter den Kosten vergleichbarer Immobilien in Paris oder London. Während in der Metropole an der Spree vermietete Wohnungen schon ab unter 1.500  pro Quadratmeter zu haben sind, müsste man in der französischen oder britischen Hauptstadt das Vier- bis Fünffache ansetzen. Durch seine besondere Geschichte ist Berlin nun dabei, das Versäumte aufzuholen. Die phantastische Gelegenheit, jetzt hier eine Wohnung zu erwerben, bevor sich das Preisniveau dem vergleichbarer Städte angenähert hat, sollte man sich nicht entgehen lassen!

 

Attraktive Rendite im Vergleich zu anderen europäischen Ländern

Für vermietete Objekte in Berlin sind Erträge von 3 bis 6 % üblich, und dies bei günstigen Hypothekenraten schon ab 2,5 %.

 

Historisch niedrige Hypothekenraten

Für alle, die sich mit der Absicht tragen, eine Immobilie zu kaufen und dafür planen, einen Kredit aufzunehmen, sind die zur Zeit einmalig niedrigen Zinsen ein Glücksfall. Durchschnittlich kann heute mit halb so hohen Rückzahlungsraten gerechnet werden wie zum Beispiel vor zehn Jahren. Ausgegangen von einem Immobiliendarlehen in Höhe von 100.000.

Reicht heute häufig eine monatliche Rate von rund 330, während früher der durchschnittliche Betrag bei 620 lag. Hypothekenzinsen mit einer zehnjährigen Bindung beginnen bereits bei effektiv unter 2,5 %.

 

Mentalität des Zur-Miete-Wohnens üblich

Anders als in Ländern wie Spanien oder Frankreich existiert in Berlin ein funktionierender Mietmarkt. Nur etwa 44 % aller Deutschen besitzen bisher Wohneigentum, im europäischen Vergleich ein sehr niedriger Anteil. Es ist hier üblich, zur Miete zu wohnen, und zwar im Rahmen eines langfristigen Mietvertrags mit hoher Bindung an die gemietete Wohnung. Für Kapitalanleger bedeutet dies eine verlässliche Basis für regelmäßige, sichere Mieteinnahmen.

 

Rechtssicherheit für Investoren

Deutschland ist ein moderner und demokratischer Rechtsstaat im Herzen Europas und verfügt über ein umfassendes Rechtssystem, das die Individualrechte schützt und ihre Durchsetzung unterstützt. Die deutsche Rechtsprechung beruht auf transparenten, allgemeinverständlichen und verlässlichen Entscheidungskriterien. Nirgendwo sonst gibt es ähnlich günstige Immobilienpreise bei einer gleichzeitig so überragenden Sicherheit.

Copyright © 2007-2017 | FrontLineBerlin GmbH | Reinhardtstr. 19, 10117 Berlin |
All rights reserved |
Impressum
Datenschutz
AGB
Newsletter